Aktuelle Nachrichten

18.08.    SG Wattenscheid 09 - FC Gütersloh 2000, heute 19.30

"Wir wollen gewinnen", so Frank Wagener optimistisch vor der Heimspielpremiere gegen den FC Gütersloh 2000. "Vielleicht können wir dann die Fans wieder auf unsere Seite ziehen", meint Wagener, und fügt hinzu: "Und vielleicht ein paar neue hinzugewinnen."

Taktik:

Auch im zweiten Spiel wird der Trainer wohl nur mit einer Spitze - Charly Kuntz - in die Partie starten. Das Mittelfeld besteht damit aus fünf Spielern, da wir "im Mittelfeld noch nicht so weit, Gütersloh ist uns hier spielerisch überlegen", weiß Wagener aus zahlreichen Spielbeobachtungen zu berichten, "aber wir werden wie schon gegen Lotte die Räume eng machen, früh attackieren und schnell nach vorne spielen". Als Alternativen für den rot gesperrten Christian Baron zählen Stojkoski, Doric und Kühn. "Wir haben in der vergangenen Woche sämtliche Varianten getestet, aber eine endgültige Entscheidung fällt erst morgen", so Wagener.

Gegner:

Auch ohne die ganz spektakulären Neuverpflichtungen ist es wie in jedem Jahr: Der FC Gütersloh 2000 gehört zum ganz engen Favoritenkreis wenn es um den Aufstieg in Liga Drei geht. Mit dem FCG gastiert am morgigen Freitag eines der offensiv stärksten Oberliga-Teams in der Lohrheide. Aufstiegsaspirant Schalke 04 II war beim 2:0-Sieg der Ostwestfalen chancenlos und musste Lehrgeld zahlen.

Ein Auftakt nach Maß für die Mannschaft von Trainer Thomas Stratos. Beim 2:0 gegen den S04 zeigte das Team eine souveräne Leistung und schaffte es über 90 Minuten, einen qualitativ hoch besetzten Konkurrenten zu dominieren. Die Elf zeigte sich von ihrer besten Seite: Fehlerfrei in der Abwehr, zweikampfstark im Mittelfeld und brandgefährlich im Sturm. Mit aggressivem Tempofußball wurden die Gäste zu Fehlern gezwungen, die die Offensivkräfte der Stratos-Elf eiskalt nutzten.

Und vor allem diese Offensivabteilung hat es in sich. Im Mittelfeld zieht neuerdings ein gewisser Renato Bauer die Fäden, seines Zeichens Brasilianer und so etwas wie ein ?Wunschspieler? des Trainergespanns Grübel/Stratos. Nach langem Vertragspoker setzte sich der FCG gegen Nachbar und Ligakonkurrent SC Verl durch und sicherte sich die Dienste des Südamerikaners. Neben FC-Urgestein und Mannschaftskapitän Tim Brinkmann, der bereits seit mehr als sechs Jahren für die Ostwestfalen tätig ist, bedient Dirk Flock die Außenbahn versorgt das außergewöhnlich kopfballstarke Sturmduo mit Flanken.

Dieses Sturmduo besteht zur Hälfte aus Marco Antwerpen. Der ehemalige Schalker und Münsteraner gilt als der Goalgetter der Gütersloher. Der körperlich robuste und baumlange Antwerpen hat nicht nur eine gefühlvolle Ballbehandlung, eine gute Schusstechnik und Durchsetzungsvermögen, gefürchtet sind vor allem seine Kopfbälle nach Standardsituationen. ?Normalerweise agieren wir bei Ecken aus dem Raum heraus, aber Antwerpen wird in dieser Situation einen Bewacher bekommen?, plant 09-Coach Wagener.

Sein Sturmkollege Christian Bienemann gehört zu den wenigen Neuzugängen in diesem Jahr. Der Sohn von Lotte-Coach Klaus Bienemann kam in der Sommerpause aus der Zweitvertretung des MSV Duisburg, harmoniert aber schon jetzt außergewöhnlich gut mit Antwerpen. Der Grund: Schon beim SC Preußen Münster waren die beiden nicht nur Teamkameraden, sondern gut befreundet. Dass das Zusammenspiel funktioniert, bewiesen die Angreifer am vergangenen Sonntag. Beide Tore des Tages waren Co-Produktionen der beiden Angreifer.

Trotz der Abgänge der Leistungsträger Sören Brandy (Holstein Kiel) und Marcus Fischer (Rheine) und des Ausfalls von Neuzugang Helge Bittner (Rippenbruch) konnte Thomas Stratos allem Anschein nach eine schlagkräftige Truppe für die Oberliga-Saison 2006/07 aufstellen.

cpt

Schlusswort:

Die letzten Aufeinandertreffen der Teams war eindeutig auf unserer Seite: 2 Siege: 4:0 zu Hause und das -wie kann man diesen Sieg vergessen - das 4:1 im Steigerwaldstadion in der Saison 2004/05, als wir zum ersten mal in der Saison Spitzenreiter waren - und das bis zum Schluss! Aber das diese Serie in dieser Höhe so weitergeht ist aufgrund des Umbruchs nicht zu erwarten - aber warten wirs mal ab:

"Wir werden heute unsere Heimspielpremiere feiern und wollen uns auch als Heimmannschaft präsentieren."

 

17.08.06    Christian Baron für 4 Wochen gesperrt

Nachdem Christian beim Spiel in Lotte Rot gesehen hatte, weil der Schiedsrichter eine Tätlichkeit gesehen haben soll - felschlicherwiese. Staffelleiter Rainer Waltert hat ihn nun für 4 Wochen, aber max. für 4 Pflichtspiele gesperrt.

 

17.08.06    Sonntag Saisoneröffnung

Am kommenden Sonntag, dem 20.08. steigt die Saisoneröffnung der SG Wattenscheid. Der "Tag der offenen Tür" beginnt um 10.00 in der Lohrheide. Um 11.00 tritt dann die A-Jugend der SG gegen den Meister in dieser Klasse, dem FC Schalke 04, in einem Freundschaftskick an. Um ca. 13.00 gibt es dann einen kleinen Schow-Act mit der Vorstellung des Oberligakaders. Neben den Moderatoren Michael Ragsch und Captain Michael Seiß wird auch 09-Barde Lenni, der mit den 09-Fans ein paar Lieder trällert, auftreten. Im Anschluss, um 14.00 spielt dann die Frauenmannschaft gegen den Erstligisten aus Essen-Schönebck. Aber auch für Unterhaltung und Kulinarisches ist gesorgt: Z.B. kann man beim Tprwartschießen tolle Preise absahnen, der mobile Fanshop ist wieder geöffnet und es gibt von "Innova Print" ein neues Fan T-Shirt!!! Neben Kaffe, Kuchen und Waffeln gibt es auch die weltbeste Brat- und Currywurst sowie Getränke von Warsteiner und Sinalco. Also bis Sonntag zur Saisoneröffnung in der Lohrheide.

 

16.08.06    Leverkusen kommt in die Lohrheide

Am Mittwoch, dem 30.08.06 kommt der momentane Tabellenführer, Bayer 04 Leverkusen, in die Lohrheide. Um 19.00 beginnt die Partie. Besorgen Sie sich lieber rechtzeitig Karten an der Geschäftsstelle der SG. Wie sie dort hinkommen erfahren Sie hier. Weitere Infos zum Spiel folgen rechtzeitig vor dem Spiel.

 

 

15.08.06    Riesenandrang bei Frauen-Saisoneröffnung

Ca. 3500 Fans kamen zur Saisoneröffnung der 09 Ladies und feierten mit Schlagerstar Olaf Henning und der Bamd "Danny meets 2 times". Heute um 19.30 steht ein wichtiger Test für die 09 Ladies an, Gegner ist der Regionaligist GSV Moers. "Moers ist ein unangenehmer Gegner, sehr zweikampfstark und aggressiv. Dazu ist ihre Ausrichtung sehr defensiv, bei denen muss die Null stehen", so Tanja Schulte, Trainerin. Das Testspiel gegen Weitmar findet nun am Donnerstag um 19.30 am Espeloh statt. Und am Sonntag um 14.00 gibt es dann im Rahmenprogramm der Saisoneröffnung der 1.Herrenmannschaft (wir berichten noch darüber) die Partie gegen den Erstligisten Essen-Schönebeck statt.

 

14.08.06    SG in der 2.Runde des Kreispokals

Das Pokalspiel vom 15.08.06 in SV Ay Yildiz Bochum fällt aus, da dem SV Ay Yildiz zu wenige Spieler zur Verfügung stehen. Dadurch zieht die SG automatisch und kampflos in die 2.Runde, die in der Zeit vom 18.-22.09.06 ausgetragen wird. Gegner ist dann der Sieger aus dem Spiel Türkiyemspor Bochum-Concordia Wiemelhausen.

 

10.08.06    Formation steht

Im Hinblick auf den Saisonauftakt der SG am Samstag in Lotte, scheint die Startelf von Frank Wagener zu stehen. Im Tor bleibt Senad Hecimovic, der sein Kontignent an Ausrutscher für die kommende Saison wohl ausgeschöpft hat. Die Abwehrkette setzt sich zusammen aus Köster, Luvuezo, Kushev (C) und Alakazli. Im devensiven Mittelfeld spielen Molinari und Höhle. Auf den Außenbahnen überzeugten Baron und Terzic. Lediglich die Verbindung vom Mittelfeld zum gesetzten Stürmer "Charly" Kuntz hat Frank Wagener sich noch nicht zwischen Selcuk Dede und Kenan Doric entschieden.

 

 

 

10.08.06    4.800 € für Ex 09er Pereira

Miguel Pereira hat vor dem Arbeitsgericht verbotene Stadt von der SG 175,20 € Fahrtkosten und 4.800 € Restlohn eingeklagt. Eine Einigung kam zustande. Es handelte sich um die Monatgehälter von Oktober bis Dezember 2005. Aber das war längst nicht alles: am 7.September trifft die SG seinen ehemaligen Sportlichen Leiter "Kessy" Klee und Ex-Stürmer Abdul Iyodo. Klee klagt auf Weiterbeschäftigung und Iyodo möchte eine Abfindung von 12.500 € und die noch nicht gezahlten Monatsgehälter.

 

10.08.06    Vorschau Oberligasaison

        In zwei Tagen geht es endlich wieder los in Wattenscheid. Das Ziel der SG ist es, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben, doch ob das gelingt wird sich zeigen. In den Testspielen merkte man deutlich, dass das Team noch nicht eingespielt ist, und noch etwas Zeit braucht. So kann man zum Start der Oberliga noch kein "Wunder" erwarten, denn es geht nach Lotte, zu einem Aufstiegskandidaten. Doch der Trainer ist da etwas optimistischer: "Mein Co-Trainer Carsten Schmitt und ich haben die Sportfreunde schon mehrfach beobachtet. Diese Mannschaft wird zwar hinter den Spitzenteams aus Münster, Schalke, Verl und Gütersloh in der vorderen Tabellenhälfte landen, doch die Mannschaft hat auch ihre Schwächen. Und die wollen wir ausnutzen." Was ihn auch noch optimistisch stimmen kann, ist die Tatsache, dass sein Team sich im Verlauf der Saison immer schneller einspielt und "dann werden wir die nötigen Punkte später sammeln". Mit dem Engagement seiner Jungs ist Frank Wagener sehr zufrieden, was sich auch zeitweise gegen Schalke 04. Zum Anderen möchte die SG aber auch Spieler ausbilden, die den "Sprung in den bezahlten Fussball" schaffen, um die Verinskasse wieder aufzufüllen.


08.08.06    Cahit Gündogan mit leichten Problemen

Cahit Gündogan, der letzte Saison einen Leistenbruch hatte und operiert wurde, hat noch leichte Probleme. In dieser Woche will er wieder ins Training einsteigen. Sein erster Einsatz verschiebt sich somit um ca. 2-3 Wochen.

 

Alle weiteren Nachrichten zu den anderen Oberligisten finden Sie hier.

Alle wichtigen Presseberichte zu allen Oberligisten finden Sie hier.

Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!